Smartwatch Test


Samsung Gear S2 Classic

Samsung Gear S2 Classic

Samsung übertrifft sich mit seiner sechsten Ausgabe der Smartwatch selbst: Die mit Spannung erwartete Samsung Gear S2 Classic nimmt das Beste von seinem Vorgänger und…


Withings Puls OX

Withings Puls OX Testbericht

Der Withings Puls OX ist ein Fitnesstracker, der sich nicht nur durch sein Äußeres deutlich von den Konkurrenzprodukten unterscheidet. Denn er bietet sowohl die Möglichkeit…


Smartwatches

Apple Watch Sport

Apple Watch Sport

Wie alle Produkte des US-Amerikanischen Herstellers kann auch die Apple Watch Sport durch ihr hervorragendes Design und die edle Verarbeitung rein optisch überzeugen. Auch bei…

Weiterlesen

Samsung Gear S2

Samsung Gear S2

Die Samsung Gear S2 hat den Dreh raus Samsung hat endlich einen Nachfolger zum bedingt guten Vorgänger Gear S geschaffen. Die neue Gear S2 kommt…

Weiterlesen

Sony Smartwatch 3 SWR50

Sony Smartwatch 3 SWR50

Kaum ein Markt ist derzeit so im Aufwind wie jener der Smartwatches. Oft wird dabei die iWatch von Apple als Maßstab genommen, doch tatsächlich war…

Weiterlesen

Fitnessarmbänder

Jawbone UP Move

Jawbone UP Move

Als kleiner Clip entpuppt sich der Jawbone Up Move. Klein, günstig und schon für unter 50 Euro zu erstehen. Mit diesen Eigenschaften soll der Jawbone…

Weiterlesen

Sony SmartBand SWR10

Sony SmartBand SWR10

Nachdem Smartwatches immer noch auf den großen Durchbruch warten, haben sich die Smart Bänder bereits einen Nischenmarkt aufgebaut. Auf diesen Markt ist jetzt die Firma…

Weiterlesen

Samsung Gear Fit

Samsung Gear Fit

Samsung Gear Fit – eine von vielen? Der Markt der Smartwatches und Fitnesstracker vergrößert sich stetig. Alle namhaften Hersteller haben passende Modelle im Angebot. So…

Weiterlesen

Smartwatch Test – Wie testen wir Smartwatchtes?

Beim Smartwatch test legen wir unseren Fokus auf:
  • Design und Verarbeitung
  • Ausstattung und Funktion
  • Akku Laufzeit
  • Preis/Leistung

Weitere wichtige Eigenschaften beim Smartwatch test sind für uns Tragekomfort und Altagstauglichkeit. Um Ihnen unsere Erfahrung weitergeben zu können haben wir die Produkte 2 wochen auf Herz und Niere geprüft.In der Kategorie Smartwatch Vergleich finden Sie eine Tabelle der besten Smartwatchtes die in unserem Smartwatch Test überzeugten.

Was ist eine Smartwatch?

Als Accessoire, Statussymbol oder zum Zeit Ablesen. Seit Jahrzehnten ist die Armbanduhr nicht mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken. Zwar gibt es sie in verschiedenen Größen, Formen und Preiskategorien, unterm Strich können sie alle jedoch nur dasselbe: Die Zeit anzeigen. So war das zumindest bis jetzt.

Neben Smartphones sind heute vor allem sogenannte "Wearables" im Trend. Dabei handelt es sich um kleine, tragbare Geräte, die zumeist die Funktionen des Smartphones erweitern oder ergänzen sollen. Besonders gefragt sind dabei die Smartwatches. Diese sollen herkömmliche Uhren ersetzen und für mehr Komfort im Alltag sorgen. Ausgestattet mit einem Prozessor, Speicher, Akku, Display und Betriebssystem unterscheidet sich das Innenleben einer Smartwatch kaum von einem herkömmlichen Computer. Im Gegensatz zu diesem, können die meisten Smartwatches ihr volles Potential jedoch nur in Kombination mit einem Smartphone entfalten. Über Bluetooth verbindet sich die Smartwatch mit dem Mobiltelefon und kann nun beispielsweise eingehende Anrufe, WhatsApp-Nachrichten und Kalendereinträge problemlos auf dem integrierten Bildschirm anzeigen. Dabei erleichtern die Smartwatches zwar den Zugang zu der Nachricht und sparen dem Besitzer den üblichen Griff in die Hosentasche, als eigentlicher Empfänger gilt jedoch nach wie vor das, mit einer SIM-Karte und mobilem Internet ausgestattete, Smartphone.

Besonders interessant werden die Smartwatches erst durch die zusätzliche Hardware, die jedoch bei unterschiedlichen Modellen stark variiert. So haben manche Geräte einen integrierten Pulsmesser, der (in Verbindung mit einer passenden App) die Telemetriedaten eines Joggers messen, übertragen und auswerten kann. Andere Smartwatches haben hingegen einen integrierten Speicher und können somit auch ohne Verbindung zum Mobiltelefon als MP3-Player verwendet werden.

Zurzeit sind Smartwatches in Deutschland zwar noch nicht allzu stark verbreitet (Grund dafür ist wohl der hohe Preis von circa 100 bis 300 Euro), aber ihre Anzahl und Bedeutung für den Markt wächst unaufhaltsam. Egal ob Apple, Samsung, LG oder Sony, nahezu alle größeren Smartphone-Hersteller haben bereits eine Smartwatch im Sortiment. So ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis sich die herkömmliche Armbanduhr zum Röhrenfernseher gesellt.

Was kann ich mit meiner Smartwatch alles machen?

Eine Smartwatch ist eine intelligente Armbanduhr. Sie ist nicht nur eine Uhr, sondern ein kleiner Computer, der Daten und Informationen erhält und so anzeigt wie es das Smartphone auch kann. Dieser praktische, kleine Begleiter kann nicht aus der Tasche fallen oder gestohlen werden, da er sich an Ihrem Handgelenk befindet. Das intelligente Stück Technik kann Sie im Alltag begleiten und unterstützen. Wer hätte nicht gerne einen digitalen Helfer für alle Lebenslagen?
 

Was kann die Smartwatch für Sie tun?

 
Zunächst muss unterschieden werden um welche Art der Watch es sich handelt. Es gibt Smartwatches, die über eine eigene SIM-Karte verfügen und so vollkommen autark agieren können. Andere wiederum benötigen eine ständige Verbindung via Bluetooth mit einem Smartphone.
 
Vollkommen unabhängig welche Watch Sie besitzen, die vielseitigen Funktionen beherrschen beide Arten. Sie können mit Ihrer Watch einfach und schnell:
 

  • Apps aus den gängigen App-Stores laden
  • WhatsApp-Nachrichten empfangen
  • SMS empfangen
  • Mails empfangen
  • Musik abspielen
  • Schritte zählen
  • Das Schlafverhalten aufzeichnen
  • Fitness-Daten erfassen
  • Laufstrecken erfassen und auswerten
  • Den Puls messen
  • Das kommende Wetter anzeigen
  • Ein Restaurant oder eine Straße suchen
  • In eine Fremdsprache übersetzen
  • u.v.m.
  •  
    Einige Geräte verfügen auch über eine Spracheingabe. Dann können Sie zudem auch Nachrichten mit Ihrer Smartwatch senden. Wenn das Gerät über ein Google Betriebssystem verfügt, ist dies durch das Spracheingabetool OK GOOGLE gewährleistet. Bei Apple-Geräten wird HEY SIRI genutzt.
     

    Fazit

     
    Smartwatches sind bei der schnellen Überprüfung auf eingegangene Nachrichten gegenüber den Smartphones deutlich im Vorteil. Es genügt ein kurzer Blick auf die Uhr um alles im Blick zu haben. Gesundheitsbewusste Menschen haben mit diesem Gerät ihre Gesundheits- und Fitnessdaten optimal im Fokus. Zudem ist eine solche Uhr, neben all ihren praktischen Anwendungsbereichen, topmodern und stylisch. Der Markt an Smartwatches wird immer größer, die Auswahl immer breiter. Seien Sie ein Teil der Zukunft!

    Was ist ein Fitnessarmband?

    Fitness Tracker erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Die meist futuristisch wirkenden Armbänder werden direkt am Handgelenk getragen und erfassen jede Menge Statistiken des Hobby- oder Profisportlers und sollen zudem motivieren sich sportlich zu betätigen. Vernachlässigung der eigenen Aktivität sowie Motivationslosigkeit gehören somit der Vergangenheit an.

    Moderne Aktivitätstracker haben sich im Laufe der letzten Jahre massiv weiterentwickelt. Es lassen sich umfangreiche Statistiken über die eigene Bewegung erstellen. Somit kann man mit solch einem Fitnessarmband beispielsweise Schritte und zurückgelegte Distanz, Anzahl der verbrannten Kalorien, sowie Schlafgewohnheiten berechnen. Die(zumeist) mitgelieferten Apps ermöglichen genauere Berechnungen über die eigene Fitness, helfen Trainingspläne zu erstellen und motivieren letztendlich den Träger eigens gesetzte Ziele zu erreichen.

    Gehirn dieser Fitness Tracker sind modernste Sensoren die jede Bewegung im dreidimensionalen Raum exakt aufzeichnen, darunter zählen unter anderem auch Höhenunterschiede sowie Beschleunigungsmessungen. Viele dieser Armbänder werden ergänzend mit einem Brustgurt geliefert Hiermit lassen sich zusätzlich Körperfunktionen wie Puls und Herzfrequenz exakt messen, aufzeichnen und letztlich auswerten.

    Die Preisspanne für Fitnesstracker ist je nach gewünschten Extras, Akkuleistung, Display und Funktionen sehr groß. Man sollte sich daher bereits im Voraus darüber informieren, welche Funktionen einem als unerlässlich erscheinen und auf welche verzichtet werden können.

    Unerlässlich für die Nutzung eines Fitnessarmbands ist in jedem Fall ein geeignetes Smartphone, welches via Bluetooth mit dem Armband verbunden ist.

    Ein Fitnessarmband kann auf jeden Fall dabei helfen, die eigene Trainingsleistung zu analysieren und ist für viele Sportmuffel zudem eine enorme Motivationsquelle. Trainieren muss der Nutzer letztlich allerdings dennoch selbstständig.