Samsung Gear Fit

Samsung Gear Fit© Samsung

Samsung Gear Fit – eine von vielen?

Der Markt der Smartwatches und Fitnesstracker vergrößert sich stetig. Alle namhaften Hersteller haben passende Modelle im Angebot. So auch Samsung mit der Gear Fit. Doch kann dieses Modell wirklich überzeugen oder gehört es nur zur Mittelklasse?

Samsung Gear Fit – schick und modern

Werbung
Samsung ist mit der Gear Fit gelungen, eine Smartwatch im wirklich ansehnlichen Design auf den Markt zu bringen. Dabei setzt der Hersteller nicht auf die klassische Form einer Armbanduhr, vielmehr wirkt die Gestaltung futuristisch und modern. Der längliche Bildschirm wurde mit der Amoled Technik ausgestattet und weißt eine leichte Wölbung auf. Dies führt zu einem hohen Tragekomfort am Handgelenk, zusätzlich wirkt diese Einheit äußerst edel und exklusiv.
Als Armband verwendet Samsung flexibles Silikon, sodass sich die Uhr angenehm um den Arm schmiegt. Zudem wird durch dieses griffige Material ein lästiges Verrutschen während des Sports verhindert.

Samsung Gear Fit – extrem multifunktional

Funktionen über Funktionen, das bietet die Samsung Gear Fit. Im kleinen Armband ist neben dem hochauflösenden Display auch eine Vielzahl an Sensoren verbaut. Diese werden genutzt, sodass verschiedene Daten während einer sportlichen Aktivität aufgezeichnet werden können. Egal ob Wandern, Radfahren oder auch Laufen, das Gerät zeichnet die Schrittanzahl, die Distanz sowie die verbrauchten Kalorien genau auf. Ein besonderes Highlight ist dabei der verbaute Pulssensor, der den Herzschlag während des Trainings exakt misst. Dadurch lässt sich sogar leistungsorientiertes Training betreiben.
Auch eine Schlafanalyse findet sich in der Samsung Gear Fit wieder. Diese muss jedoch manuell gestartet werden. Das Ergebnis ist ein Diagramm, in dem die verschiedenen Schlafphasen sowie die Schlafdauer genau dargestellt werden.
Für die Auswertung muss die Samsung Gear Fit mit einem kompatiblen Smartphone verbunden werden. Hier fiel uns der erste kleine Wermutstropfen auf. So ist die Synchronisation ausschließlich mit Telefonen der Samsung Galaxy Reihe möglich, andere Hersteller werden leider nicht unterstützt.

Die Gear Fit kann nicht nur Sport

Werbung
Dank des vergleichsweise großen Bildschirms ist die Gear Fit mehr als ein Fitnesstracker. Der Google PlayStore bietet eine Vielzahl an Apps für die filigrane Uhr zum Download an. Somit lässt sich mit dem Gerät auch die Zeit mit Spielen vertreiben, ein Kalender kann installiert werden und eine nützliche Taschenlampenfunktion kann verwendet werden.
Doch diese Vielzahl an Funktionen führt natürlich zu einem recht raschen Entladen des Akkus. Hier fiel die Gear Fit leider negativ auf. Um über den Tag zu kommen, darf die smarte Uhr nicht sehr viel verwendet werden. Durch eine ständige Benutzung kann die Laufzeit auf wenige Stunde begrenzt werden. Um sie wieder mit Energie zu versorgen, muss lediglich ein Mirco-USB-Kabel angeschlossen werden, nach etwa einer Stunde ist die Uhr vollgeladen.

Fazit

Die Samsung Gear Fit ist mehr als ein Fitnesstracker. Das große Display sowie die vielen Funktionen gefielen uns im Test sehr. Auch die perfekte Passform am Handgelenk sowie das edle Design konnte uns überzeugen. Einzig die Akkulaufzeit könnte etwas länger ausfallen.